Seniorenfreundliches Genusswandern
Titel
... nicht nur für Senioren
Hier finden Sie Angebote für Genusswanderungen durch den Harz mit moderaten Streckenlängen und Höhenunterschieden. Ein klein bisschen Auf und Ab geht es natürlich trotzdem - schließlich sind wir im schönen Harz.
Diese Wanderungen sind nicht nur für Senioren geeignet, sondern auch für Wanderanfänger und jeden, der gerne gemütlich wandern möchte.

Auf dem Selketal-Stieg von Bad Suderode nach Stiege
Rückfahrt mit der romantischen Selketalbahn
Wandern ohne Gepäck - Individuelle Streckenwanderung
4 Etappen - 5 Übernachtungen - 61 km
1. Tag:Anreise in Bad Suderode
2. Tag:Bad Suderode - Meisdorf/Falkenstein17 km
3. Tag:Meisdorf/Falkenstein - Alexisbad20 km
4. Tag:Alexisbad - Güntersberge14 km
5. Tag:Güntersberge - Stiege
anschließend Rückfahrt mit der Selketalbahn nach Bad Suderode
10 km
6. Tag:Heimreise
Von Mandelholz auf den Harzer-Hexen-Stieg

Wandern ohne Gepäck - Individuelle Streckenwanderung
3 Etappen - 4 Übernachtungen - 44 km
1. Tag:Anreise in Mandelholz
2. Tag:Mandelholz - Rübeland16 km
3. Tag:Rübeland - Treseburg17 km
4. Tag:Treseburg - Thale oder Quedlinburg11 km
5. Tag:Rücktransfer nach Mandelholz (im Preis enthalten !)
Heimreise
Wanderreise entlang des Nordharzrandes
Von Bad Harzburg zum Kloster Michaelstein
Wandern ohne Gepäck - Individuelle Streckenwanderung
4 Etappen - 5 Übernachtungen - 51 km

1. Tag:

Anreise und Übernachtung in Bad Harzburg

2. Tag:

1. Etappe: Bad Harzburg - Ilsenburg, ca. 13 km (⇧ 150Hm / ⇩ 380Hm)
Am Morgen schweben Sie mit der Kabinenbahn auf den Burgberg. Von hier geht es über die Säperstelle zum Kreuz des Deutschen Ostens, einem fast 18 Meter hohen Mahnmal. Weiter führt Sie Ihre Wanderung auf bequemen Wegen oberhalb des Eckertals. Unterwegs haben Sie einen schönen Blick auf den Brocken und das Harzvorland. Mit Aussicht auf Ilsenburg wandern Sie vorbei an der Wernigeröder Bank hinab auf den Ilsenburger Stieg, überqueren die alte Grenze und gehen am Gebiet der ehemaligen Heilanstalt „Jungborn“ vorbei. Der Ilsenburger Stieg führt Sie schließlich in den Ort.
Übernachtungsort: Ilsenburg

3. Tag:

2. Etappe: Ilsenburg - Wernigerode, ca. 13 km (⇧ 160Hm / ⇩ 170Hm)
Sie verlassen Ilsenburg am Kloster und folgen dem Klosterwanderweg zum Kloster Drübeck. Täglich außer montags ist hier das Klostercafe ab 11:00 Uhr geöffnet. Die Klostergärten sind Bestandteil des Tourismusprojekts „Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt“. Weiter führt Sie der Klosterwanderweg durch den Wald zur Himmelspforte. Am Platz des ehemaligen Klosters steht heute der Lutherstein (Erinnerung an das Wirken Martin Luthers in Wernigerode). Vom Kloster erhalten sind bis heute nur die Forellenteiche. Wenig später erreichen Sie Wernigerode und gehen durch den Ort in die Altstadt.
Übernachtungsort: Wernigerode

4. Tag:

3. Etappe: Drei Annen Hohne - Wernigerode, ca. 12 km (⇧ 60Hm / ⇩ 360Hm)
Morgens fahren Sie mit der Harzer Schmalspurbahn unter Dampf zum historischen Bahnhof Drei Annen Hohne. Von dort führt Ihr Weg Sie am Zilierbach entlang und längs der Zillierbachtalsperre in Richtung Armeleuteberg. Hier lohnt ein Abstecher vorbei an der Ausflugsgaststätte Armleuteberg zum Kaiserturm, von dem Sie den Ausblick über Wernigerode genießen können. Anschließend geht es wieder hinab in den Ort.
Übernachtungsort: Wernigerode

5. Tag:

4. Etappe: Wernigerode - Michaelstein, ca. 13 km (⇧ 170Hm / ⇩ 150Hm)
Auf dem Klosterwanderweg geht es unterhalb des Schlosses hinaus aus Wernigerode. Bald geht es hinüber zum Austberg. Vom Austbergturm können Sie auf Wernigerode, Struvenberg und Benzigerode blicken. Anschließend geht es durch das Örtchen Benzingerode, dessen Kirche 1903 als Nachbildung der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche errichtet wurde. Jetzt wandern Sie durch das Naturschutzgebiet Ziegenberg und können zwischen dem bequemen Klosterwanderweg am Fuße des Struvenberges oder dem mit etwas mehr Auf und Ab verbundenen Kammweg, der mit schönen Aussichten belohnt, wählen. Dann geht es noch ein Stück durch den Wald zum Gelände des Klosters Michaelstein, einem malerischen ehemaligen Zisterzienserkloster mit Fischteichen.
Übernachtungsort: Michaelstein

6. Tag:

Rücktransfer nach Bad Harzburg (im Preis enthalten!)
Heimreise