Karstwanderweg
Titel
Qualitätswanderweg „Wanderbares Deutschland“
Der als Qualitätswanderweg „Wanderbares Deutschland“ zertifizierte Karstwanderweg führt Sie durch das einzigartige Gipskarstgebiet des Südharzes. Erleben Sie diese vom Wasser in besonderer Weise geformte Landschaft auf Ihrer Wanderung vorbei an zahlreichen Natur- und Kulturdenkmälern und durch Naturschutzgebiete im niedersächsischen, sachsen-anhaltinischen und thüringischen Südharz. Unterwegs treffen Sie auf vielfältige Karsterscheinungen, entstanden aus dem Gips des Südharzes: Höhlen, Erdfälle und Dolinen, Karstquellen, Bachschwinden und Flußversinkungen, sowie zahlreiche Gipsfelsen.

Da es im östlichen Bereich des Karstwanderweges leider in weiten Teilen keine geeigneten Unterkünfte gibt, bieten wir nur den ersten Abschnitt des Karstwanderweges an.
Weitere Informationen zum Karstwanderweg
Karstwanderweg
von Osterode bis Woffleben
Wandern ohne Gepäck - Individuelle Streckenwanderung
4 Etappen - 5 Übernachtungen - 77 km
Osterode:
historische Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern

Herzberg:
Welfenschloss Herzberg, Kleinod der Fachwerkarchitektur (1510) mit Schlossmuseum

Scharzfeld:
Steinkirche Scharzfeld
Einhornhöhle: natürlich entstandener Hohlraum im Zechsteindolomit, größte begehbare Höhle des Westharzes,
Burgruine Scharzfels

Bad Lauterberg:
Besucherstollen Scholmzeche: historisches Besucherbergwerk, Versuchsstollen zum Auffinden von Eisenerz (Anfang 18. Jahrhundert)
Heimatmuseum: Exponate zur Grafen- und Stadtgeschichte des Mittelalters, der Bergbau ist durch Werkzeuge und eine reichhaltige Mineraliensammlung vertreten.
Spielzeugmuseum: Spielzeuge und Einblicke in das Kinderleben in der Zeit 1860 bis 1960

Walkenried:
Klostermuseum Walkenried, UNESCO-Weltkulturerbe, umfasst die Ruine der Klosterkirche sowie das größtenteils erhaltene gotische Klausurgebäude, das 2006 zum Museum ausgebaut wurde